Weitere Sportarten von A bis Z

Der Angelsport wird an schönen renaturierten Kiesseen zwischen Vöhrum und Röhrse sowie bei Stederdorf ausgeübt. Auch die sieben naturnahen ehemaligen Kiesseen der „Handorfer Seenplatte“ sowie der Mittellandkanal sind zum Anglerparadies geworden.

Billard wird nicht nur in einigen Sporthäusern der Vereine angeboten, sondern auch in öffentlichen Einrichtungen wie den 9 Jugendfreizeiteinrichtungen der Stadt Peine ermöglicht.

Golfspieler können ihren Sport auf einem 18-Loch-Golf-Platz in der Nachbargemeinde Edemissen ausüben.

Zum Joggen und anderen Trimmsportarten laden der Herzberg und viele andere Wald- und Wanderwege ein. Auch sind die ausgebauten Ufer des Mittellandkanals bei Joggern und Spaziergängern beliebt.

Kanuten finden auf Fuhse und Mittellandkanal gute Voraussetzungen für längere Bootstouren und nutzen diese regelmäßig.

Klettern können Kinder an der Kletterwand in der Südstadt auf dem Schulhof der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule.

Radwandern wird durch öffentliche Aktionen (vgl. Ziffer 1.5) besonders gefördert.

Herrliche Auen und Wälder laden zu ausgedehnten Fahrradtouren ein, die mit dem von der Stadt herausgegebenen Radwanderführer geplant werden können. Das Radwegenetz im Peiner Land ist über 280 Kilometer lang.

Auch zum Reiten sind die Auen und Waldwege sehr gut geeignet.

Möglichkeiten zum Schlittschuhlaufen gibt es im Winter, sofern die Witterungsbedingungen dies zulassen, auf Kiesseen, in Wiesenauen und auf dem so genannten Schwanenteich im Heywoodpark. Dort treffen sich Alt und Jung zur „Eisfete“.

Zum Schwimmen laden Frei- und Hallenbad und die Naturseen, insbesondere der Eixer Kiessee ein.
„Rund“ um den Eixer See wird auch jährlich der von Tri- Speedys Peine e. V. organisierte Triathlon- Wettbewerb, einer Sportveranstaltung mit überregionaler Bedeutung, durchgeführt.

Auf der Glindbruchkippe ist der Segelfliegerclub Uhlenflug zu Haus.

Im Ortsteil Vöhrum wurde 1998 eine Skateranlage gebaut. Sechs Elemente stehen den Sportlern zur Verfügung.
Ein 1.000 m2 großer Skatepark mit zehn unterschiedlichen Pipes, Boxen und Ramps entstand 1999 in der Kernstadt. Im Stadtpark Peine steht seit Jahren eine Mini- Pipe für kleinere Kinder. Darüber hinaus verfügen auch zwei Ortschaften über Skatebahnen.

Surfer nutzen für ihren Wassersport ganzjährig die „Handorfer Seenplatte“. Im Frühjahr und Herbst, außerhalb der Badesaison , nutzen sie auch den Eixer See.

In den örtlichen Tanzsportvereinen und mehreren Tanzabteilungen der Sportvereine werden neben dem „Standardprogramm“ auch aktuelle Tanzschritte (speziell für Jugendliche) angeboten.

Auch zum Tauchen wird der Eixer See gerne genutzt.

Feste Tischtennistische aus Stein sind auf verschiedenen Schulhöfen und Kinderspielplätzen sowie im Stadtpark aufgestellt

Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Google+ aktivieren
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Logos der Premiumsponsoren