Das Philipp-Spitta-Seniorenzentrum

Mitten in der Peiner Innenstadt, jedoch in ruhiger Seitenlage am Rande der Fußgängerzone gelegen, umschließt das Philipp-Spitta-Seniorenzentrum mit seinen 111 Pflege- bzw. Kurzzeitpflegeplätzen und 14 Seniorenwohnungen den wohl schönsten Innenhof der Stadt Peine. In unmittelbarer Nachbarschaft der über 100 Jahre alten St.-Jakobi-Kirche, der historischen „Töpfersmühle”, dem Kulturzentrum „Forum” und dem ansprechenden Backsteinbau des evangelischen Gemeindehauses mit Superintendentur gibt das Philipp-Spitta-Seniorenzentrum der Peiner Innenstadt mit seinem vielfältigen Leben ein harmonisches Gepräge.

Durch unsere qualifizierte Pflege und umsorgende Betreuung helfen wir unseren Bewohnern/Innen, ihr Leben so selbständig wie möglich zu gestalten und bieten ihnen dazu die Hilfe an, die sie individuell benötigen. Hierfür stehen unseren Bewohner/Innen vielfältige Einrichtungen wie Snoozelen-, Gymnastik- und Gemeinschaftsräume zur Verfügung. Die in der Regel über 20 großen Pflegezimmer sind mit Duschbad und Balkon ausgestattet.

Betreutes Wohnen

Mitten im Herzen der Stadt Peine betreibt der Philipp-Spitta-Verein zwei Wohnanlagen für „Betreutes Wohnen“. Die erste Wohnanlage mit 26 Wohneinheiten wurde im Juli 2002 in der Wallstraße 21 der Betreuung und Verwaltung übergeben. Im August 2005 übernahm der Philipp-Spitta-Verein eine weitere Anlage für „Betreutes Wohnen“ in der Echternstraße/Pulverturmwall mit 44 Wohneinheiten. Der überwiegende Teil der barrierefreien Wohnungen beider Wohnanlagen verfügt über mindestens zwei Zimmer mit Balkon. Sie haben eine Wohnfläche zwischen 50 - 100 . Einige Wohnungen sind als Dreiraum bzw. Vierraumwohnungen erstellt.

Wenn bei einer fortschreitenden Pflegebedürftigkeit auf Dauer die Versorgung in der eigenen Wohnung nicht mehr möglich ist, erklärt sich der Philipp-Spitta-Verein bei vorhandener Aufnahmekapazität grundsätzlich bereit, den Bewohnern einen angemessenen Platz im benachbarten Philipp-Spitta-Seniorenzentrum anzubieten.

Seniorenwohnungen

Zu Beginn des Jahres 1984 hat der Philipp-Spitta-Verein 14 neugebaute Seniorenwohnungen in unmittelbarem Anschluss an das Philipp-Spitta-Seniorenzentrum - lediglich getrennt durch einen Durchgangsweg - zu Eigentum übernommen. Die Wohnungen mit der postalischen Bezeichnung 31224 Peine, Winkel 31, liegen oberhalb der Seniorenbegegnungsstätte und der Sozialstation in ruhiger Kernstadtlage. Die Wohnungen werden vorzugsweise an MieterInnen mit Wohnberechtigungsschein vermietet.

Kontakt

Philipp-Spitta-Seniorenzentrum
Windmühlenwall 22
31224 Peine

E-Mail: Info@Spitta-Seniorenzentrum.de
Tel: 05171/997-0
Fax: 05171/997-242

Leiter der Einrichtung: Pastor Markus Lenz
Pflegedienstleiterin: Schwester Ingeborg Berger
Vorsitzender des Philipp-Spitta-Vereins: Rechtsanwalt und Notar Hans-Hinrich Munzel

Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Google+ aktivieren
 
 
Um die Website optimal gestalten und fortlaufen verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Logos der Premiumsponsoren