Weihnachtsmarkt - Zauberhaftes Weihnachten in PeineHistorischer Marktplatz glänzt im Lichtermeer

Vom 30. November bis 23. Dezember 2012, lud der Peiner Weihnachtsmarkt zu einem adventlichen Bummel auf dem Historischen Marktplatz ein.
Sein Prädikat: Romantische Gemütlichkeit.

Der kleine feine Markt im Herzen der Fuhsestadt hatte in diesem Jahr wieder einiges zu bieten. Neben verschiedenen Ständen mit Apfel, Nuss und Mandelkern, deftigen und warmen Gerichten oder leckerem Glühwein und heißer Schokolade, gab es auch wieder zahlreiche Anbieter kunsthandwerklicher Geschenke.

Sehr lebendige Bewohner freuten sich in diesem Jahr auf die Besucher des Weihnachtsmarktes aber besonders wohl auch darüber, wenn sie von ihnen ein paar Streicheleinheiten bekamen: Erstmals gab es auf dem Historischen Marktplatz eine Tierkrippe, die an die Weihnachtsgeschichte erinnern sollte. Die Figuren von Maria und Joseph und vom Christkind waren natürlich auch zu sehen.

Wärmende Feuerstellen luden zum Verweilen ein und helfen, die winterliche Kälte aus Händen und Füßen zu vertreiben.

Zum Auftakt gab es einem bunten Laternenumzug. Die Spielmannszüge von TSV Bildung und MTV Vater Jahn Peine sorgten dabei für die richtige Stimmung. Alle Kinder und Eltern zogen gemeinsam vom Rathaus zum Marktplatz, sangen Weihnachtslieder und erfreuten sich am Glanz der vielen Laternen. Bürgermeister Michael Kessler eröffnete den Markt anschließend auf der Bühne offiziell.

Anschließend startete dann das vierwöchige Programm...

 
 
 

30.11. - 01.12. „Deutsch - Russische Weihnacht“

Vielen Peinern dürfte bereits bekannt sein, dass unsere Stadt vor einiger zeit zur ständigen Vertretung von „Väterchen Frost“ in Deutschland geworden ist. Der russische Weihnachtsmann war deshalb natürlich zum Auftakt in die Weihnachtszeit hier zu Gast und feierte mit den Besuchern die traditionellen Bräuche seiner Heimat. Es gab viel Folklore und Musik sowie besondere Spezialitäten aus Russland. 

Väterchen Frost (Ded Moros) auf dem Peiner Weihnachtsmarkt vor dem weihnachtlich beleuchteten Brunnenzoom
 

Donnerstag war „Familien Tag“

An den drei Donnerstagen gab es tagsüber an einigen Ständen ermäßigte Preise für Familien.

06.12. Der Nikolaus kommt

Der Nikolaus legte zusammen mit seinem Engel einen Stopp auf der Bühne auf dem Historischen Marktplatz ein. In einem Oldtimer reisten die beiden an und drehten damit eine Runde um den gemütlichen Weihnachtsmarkt. Kinderaugen leuchteten und so manches Herz schlug höher, denn der Nikolaus hatte (natürlich) Geschenke mitgebracht.

Damit er auch viel verschenken konnte, bekam der Nikolaus aus Peine tatkräftige Unterstützung von einigen Aktions-Sponsoren und auch PeineMarketing bedankt sich herzlich dafür:
Obst und Gemüse Höver, Firma Rausch, Kostümverleih E & G Koepke sowie der Roadster- Club Peine.

der Nikolaus auf dem Peiner Weihnachtsmarktzoom
 

08.12. - 09.12. Märchen und Schokoladen Tag

Zur Weihnachtszeit gehören natürlich auch romantische Geschichten und süße Köstlichkeiten. Beides verband sich am zweiten Adventswochenende zu einem abwechslungsreichen Programm auf dem Historischen Marktplatz.

Rausch-Schokoladen-Tag
Im Aktionszelt gab es Rausch-Schokolade zu besonders günstigen Preisen. Ein Teil des Verkaufserlöses wurde für einen guten Zweck gespendet.

Bauchredner Günter Mathern
...verzauberte die großen und kleinen Zuschauer.

Märchenerzähler Karlheinz Schudt und Märchenerzählerin Rita Maria Fröhle
...erfreuten ihr Publikum mit weihnachtlichen Geschichten. Sie boten Märchen zum Schmunzeln und Träumen aus aller Welt.

Weihnachtsmannorchester

...verzauberte die Besucher des Peiner Weihnachtsmarktes.

MSG Peine-Ilsede
Die Schüler zeigten auf unterschiedlichen Instrumenten ihr Können.

15.12. - 16.12. „Kunst im Advent“

Hobby und Kunsthandwerker zeigten, was sie alles zu bieten haben und erweiterten den Weihnachtsmarkt bis in die Fußgängerzone hinein. Ein Besuch lohnte sich.
Auf dem Marktplatz und in der Innenstadt bieten zusätzliche Stände eine große Auswahl Kunsthandwerk und schöne Weihnachtsgeschenke.

22.12. – 23.12. „Schottische Weihnacht“

Ganz einzigartig ist die „Schottische Weihnacht“, die man in Peine bereits seit vielen Jahren feiert. Man wärmt sich auf an einem ordentlichen Hot Whisky – entweder mit Zitrone oder Zimt zubereitet, genießt schottisches Gebäck und erlebt traditionelles aus den Highlands: Klassisch in Kilt, mit Dudelsack und Trommeln feiern die Peiner Schotten des Scottish Culture Clubs.

Unter anderem waren auch dabei: die „Scottish Folk Singers“ mit stimmungsvollen englischen Weihnachtsliedern, die „Owl Town Pipe and Drum Band“ mit ihrer fröhlichen Musikshow unter der Regie von Dudelsack und Trommel sowie die „Owl Town Dancers“, die sich die Kälte mit Scottish Country Dance einfach wegtanzten.

Zum Schluss die „Fast geschenkt-Aktion“:
Kurz vor dem Fest Gutes tun. PeineMarketing „verschenkte“ die Weihnachtsmarkt-Bäume gegen eine freiwillige Spende zugunsten eines sozialen Projekts aus der Region. Rund 70 Bäume standen zur Auswahl.

Owl Town Pipe and Drum Band auf der Weihnachtsmarktbühnezoom
 
 
 

Bildergalerie vom Weihnachtsmarkt 2012