Bildmontage Weihnachtspyramide spiegelt sich in zwei Weihnachtskugeln

Weihnachtsmarkt Peine - Fröhliche Weihnacht’: Mit romantischer Krippe und Familientagen

Am Freitag, 29. November öffnete der Markt mit Musik und dem bunten Laternenumzug vom Rathaus durch die Innenstadt. Bis zum 23. Dezember gab es hier dann glänzende Lichter, leckeren Glühwein, schöne Handwerkskunst, frisches Obst und kernige Nüsse; aber auch deftige und süße Leckereien vom Kartoffelpuffer bis zum knackig roten Zuckerapfel. Gegen kalte Füße und winterliche Kälte halfen die wärmenden Feuerstellen.
Donnerstags hielten die Stände beim „Kinder- und Familientag“ günstige Angebote bereit. An allen Wochenenden aber auch in der Woche, lockte der Weihnachtsmarkt außerdem mit zusätzlichen Aktionen von besinnlich leise bis fröhlich laut.
Ein besonderer "Magnet" -insbesondere für die jungen Besucher- war die lebendige Krippe.
Nicht zu vergessen: Väterchen Frost, der es sich nicht nehmen ließ, gemeinsam mit den Peinern die deutsch-russische Weihnacht zu feiern.
Und natürlich durfte auch die Schottische Weihnacht nicht fehlen; bei "Hot Whisky" spielte die Owl Town Pipe Band auf - natürlich im Kilt.

Doch auch der Bummel durch Peine vom Markt zum Bahnhof und zurück stand ganz im Zeichen von Weihnachten: Ein großes Angebot lockte in den liebevoll geschmückten Geschäften und natürlich die Gewissheit auf einen wärmenden Kakao oder Glühwein zum Abschluss.