Das PeineWLAN ist da - drahtlos leistungsstark und kostenlos

Smartphone mit PeineWLAN
Logo PeineWLAN

Noch kurz die Mails checken, den Freunden aus dem Café Fotos der gerade gemachten Schnäppchen schicken oder in den sozialen Netzwerken posten und das, ohne seinen Datentarif in Anspruch zu nehmen - in der Peiner Innenstadt ist das alles kein Problem mehr!
Das frei zugängliche PeineWLAN steht in der ganzen Peiner Fußgängerzone zur Verfügung – drahtlos, leistungsstark und vor allem: kostenlos. Das PeineWLAN reicht vom Historischen Marktplatz über die Breite Straße, Gröpern bis hin zur Bahnhofstraße. Neun Accesspoints sorgen dabei für den flächendeckenden WLAN-Genuss.

Die gänzlich privatwirtschaftliche Kooperation zwischen der Stadtwerke Peine GmbH, PeineMarketing, der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, der Kaufmannsgilde und der Peiner Allgemeinen Zeitung macht dies möglich.
Die Idee, ein öffentliches WLAN zu installieren und zu betreiben, ist nicht neu. „Das PeineWLAN ist aber ein dichtes Netz, das nicht nur Teilbereiche, sondern die gesamte Fußgängerzone abdeckt. Es ist intelligent, leistungsstark und unkompliziert in der Nutzung“, lobt PeineMarketing-Geschäftsführer Thomas Severin das Gemeinschaftsprojekt. Auch um seine Daten braucht der PeineWLAN-Nutzer keine Angst zu haben: Es werden weder persönliche Daten erhoben, noch erfolgt ein kompliziertes Einwahlverfahren. Es genügt, einmal am Tag die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen durch einen Klick zu akzeptieren.

Partner beim Startschuss: von links Rainer Pannke (Sparkasse HGP), Wolfgang Christmann und Michaela Wartjenstedt (beide christmann informationstechnik), Christian Kuttkat (PAZ), Sören Stolte (Kaufmannsgilde), Ralf Schürmann (Stadtwerke Peine), Thomas Severin (PeineMarketing), Peines Bürgermeister Klaus Saemann, Jan Philip Colberg (CityGemeinschaft) und Marc Schalon (PeineMarketing)

Projektpartner

Logos CityGemeinschaft und Kaufmannsgilde
Logo PAZ
Logo Sparkasse HGP
Logo PAZ