Weihnachtsstadt Peine 2023 - Adventlicher Zauber in der ganzen Stadt

16.11.2023

Die Akteure der Peiner Weihnachtsstadt: (v.l.) Dr. Bettina Wilts (Geschäftsführung Kulturring Peine), Dunja Wittenberg (Kaufmannsgilde Peine), Michael Schoof (Scottish Culture Club), Ralf Schürmann (Geschäftsführer Stadtwerke Peine), Noreen Klöpper (Peine Marketing), Bürgermeister Klaus Saemann und Peine Marketing Geschäftsführerin, Anja Barlen-Herbig.

Weihnachtsstimmung liegt in der Luft, wenn vom 1. bis 23. Dezember die Weihnachtsstadt Peine ihre Pforten öffnet. Im historischen Ambiente des Marktplatzes erwartet die Besucher adventliche Stimmung, kulinarische Vielfalt und Angebote für die ganze Familie – unzählige Highlights inklusive.

„Wir werden Jahr für Jahr mehr zur Weihnachtsstadt – in diesem Jahr dürfen wir uns über besondere Highlights freuen“, berichtet Anja Barlen-Herbig, Geschäftsführerin von Peine Marketing. „Lichtskulpturen als Photopoints, Weihnachtstaler, eine virtuelle Weihnachtswelt, hunderte Weihnachtsbäume und noch mehr Lichterglanz in allen Straßen - die Weihnachtsstadt 2023 wird ganz besonders.“

Möglich wird der Lichterglanz durch das Förderprogramm des Bundes „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“. Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Saemann freut sich daher schon sehr auf die kommenden Adventswochen. „Es war ein großer Wunsch, die bestehende Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt zu erweitern – mit den vielen tausend Lichtern wird Peine nun noch stimmungsvoller durch den Advent begleitet. Hier danke ich auch der Kaufmannsgilde zu Peine und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtwerke Peine sowie der städtischen Betriebe, die die Weihnachtsbeleuchtung wieder aufhängen“, so Saemann. „Ein Highlight wird zum Abschluss des Jubiläumsjahres 2023 auch die audiovisuelle Zeitreise durch 800 Jahre Peine sein – das Videomapping auf einer Häuserfassade des Historischen Marktplatzes. Wer es noch nicht gesehen hat, hat nun noch ein letztes Mal die Gelegenheit dazu, in die aufbereitete Geschichte der Stadt einzutauchen.“

Die Peiner können sich auf viele stimmungsvolle Stunden in der Weihnachtsstadt Peine freuen. Foto: Peine Marketing | Fotograf: Andre Walther
Jedes Adventswochenende steht unter einem anderen Motto: Am 2. Wochenende ist es der Mittelalter- und Kunsthandwerkermarkt. Foto: Peine Marketing | Fotograf: Andre Walther

Feierlich eröffnet wird die Weihnachtsstadt Peine am Freitag, 1. Dezember, traditionell mit dem Laternenumzug für Kinder um 17 Uhr vom neuen Rathaus (Seite Werderpark) zum Historischen Marktplatz. Dort wird der Bürgermeister die Weihnachtsstadt Peine offiziell eröffnen. Lichtskulpturen und Weihnachtsbeleuchtung werden angeschaltet und auf dem Marktplatz startet die virtuelle Zeitreise zum 800-jähigen Stadtjubiläum.

Möglich wurde die Weihnachtsstadt auch in diesem Jahr wieder nur durch engagierte Akteure. So sind die Stadtwerke Peine zum dritten Mal Präsentator der Weihnachtsstadt. Geschäftsführer Ralf Schürmann freut sich sehr auf die bevorstehende Adventszeit: „Die Peiner Weihnachtsstadt mit ihrer festlichen Beleuchtung ist für uns mehr als ein bloßes Event. Sie schafft Momente des Miteinanders und der Freude, die wir als Unternehmen sehr gern unterstützen. Wir wünschen allen Peinerinnen und Peinern eine schöne Adventszeit.“

Nicht nur um die Aufhängung der Weihnachtsbeleuchtung hat sich die Kaufmannsgilde mit gekümmert – die Geschäfte der Innenstadt haben für die Besucher der Weihnachtsstadt besondere Geschenkideen parat. „Wir sind davon überzeugt, dass sowohl das Angebot in den Peiner Geschäften als auch die stimmungsvoll geschmückte und beleuchtete Innenstadt zu einem Einkaufsbummel motivieren. Besonders an den langen Adventssamstagen - mit Öffnungszeiten der Geschäfte bis 18 Uhr“, ist Gildemeister Jan Philip Colberg überzeugt.

Und auch der Kulturring trägt in diesem Jahr wieder zur weihnachtlichen Vorfreude bei. Märchenhafte Theaterstücke für Groß und Klein stehen auf dem Programm: Ob mit dem Musical „Die Schneekönigin“, kleinen Weihnachtsmärchen für Kinder ab drei oder Charles Dickens „Eine Weihnachtsgeschichte“ - Kulturring-Chefin Dr. Bettina Wilts und ihr Team haben ein buntes Programm zusammengestellt. „Zusätzlich zu den Vorstellungen bieten wir gemeinsam mit der Sparkasse HGP am Samstag, den 9. Dezember um 15 Uhr eine Lesung für Kinder ab vier Jahren an. Die Kinder können es sich im Schalterraum der Geschäftsstelle in der Breiten Straße auf Sitzsäcken gemütlich machen, während ich ihnen eine Stunde lang Geschichten vorlese. Die Sparkasse hält außerdem kleine Überraschungen für die Kleinen parat“, so die Kulturring-Chefin.

Ein buntes Angebot für die ganze Familie bietet die Weihnachtsstadt Peine. Foto: Peine Marketing | Fotograf: Andre Walther

Weihnachtszauber im historischen Ambiente

Das stimmungsvolle Zentrum der Weihnachtsstadt Peine ist der Historische Marktplatz. „Hier ist die kulinarische Vielfalt in der Weihnachtsstadt auch dieses Jahr groß. Genießer finden hier von herzhaften Speisen wie Puffer und Bratwurst bis hin zu süßen Leckereien wie Crêpes, Schmalzkuchen und Dampfnudeln viel Abwechslung. Auch traditionelle Gerichte wie Krustenbraten, Langos und Pizza stehen zur Auswahl. Glühwein, Tee und Kaffee runden das Angebot ab“, zählt Noreen Klöpper auf. Ein Kinderkarussell und die beliebte Eisenbahn sind auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Daneben sind viele weitere Programmpunkte geplant: WalkActs begeistern Groß und Klein, der Nikolaus kommt zu Besuch, Geschichtenerzähler sind mit dabei und ein DJ wird auflegen. Das komplette Programm ist unter www.weihnachtsstadt.peine.de zu finden.

Neu: Weihnachtsstadt Peine bekommt eigene Währung

Neu in diesem Jahr sind die Peiner Weihnachtstaler. „Unter dem Titel ´Peiner Weihnachtstaler´ präsentieren wir eine eigene Währung für die Weihnachtsstadt Peine und damit eine Möglichkeit, Freude in dieser festlichen Saison zu teilen“, freut sich Noreen Klöpper. Die Taler sind in hübschen kleinen Säckchen erhältlich, deren Anzahl nach Belieben gewählt werden kann. „Jeder Taler entspricht einem Euro und kann an allen Verzehrständen, Karussells und der Eisenbahn während eines entspannten Besuchs in der Peiner Weihnachtsstadt eingelöst werden. Natürlich kann auch ganz normal mit Bargeld bezahlt werden“, erklärt die Eventleitung. Die Peiner Weihnachtstaler bieten die einzigartige Gelegenheit, die lokale Gemeinschaft zu unterstützen und ermöglichen es gleichzeitig, das Angebot vor Ort zu genießen. „Zudem war es ein großer Wunsch von vielen Besuchern die weihnachtliche Atmosphäre bei Weihnachtsmusik genießen zu können. Den können wir jetzt zusammen mit den Schaustellern erfüllen“, gibt Klöpper an. Von der allgemeinen Aufregung um den GEMA-Tarif ist Peine Marketing nicht betroffen. „Da wir uns seit Jahren an die entsprechenden Vorgaben halten, gab es in Peine schon immer weniger Beschallung auf der gesamten Veranstaltungsfläche als in anderen Städten und da wir uns natürlich weiterhin an die rechtlichen Vorgaben halten, ist das auch in diesem Jahr kein Problem für die Weihnachtsstadt Peine“, erklärt sie weiter.

Verschiedene WalkActs verzaubern auch in diesem Jahr große und kleine Besucher der Weihnachtsstadt Peine. Foto: Peine Marketing | Fotograf: Andre Walther.
Jedes Jahr ein Publikumsmagnet ist die traditionelle schottische Weihnacht. In diesem Jahr am 3. Adventswochenende. Foto: Peine Marketing | Fotograf: Andre Walther.

Ein Motto für jedes Adventswochenende

Die Adventswochenenden – von denen es in diesem Jahr drei gibt – stehen wie immer unter einem besonderen Motto. „Am ersten Adventswochenende steht die ´Wohltätige Weihnacht´ in Zusammenarbeit mit Peiner Vereinen auf dem Programm. Am zweiten Adventswochenende können Besucher den ´Mittelaltermarkt´ erkunden, der mit historischen Ständen, Lederarbeiten und Klangschalen aufwartet. Gleichzeitig findet der ´Kunsthandwerkermarkt´ statt, bei dem regionale Kunsthandwerker tolle Geschenkideen präsentiere. Am Freitagabend, 8. Dezember 2023, spielt von 16 bis 20 Uhr DJ Olli auf“ erläutert Noreen Klöpper. „Am dritten Adventswochenende verspricht der Scottish Culture Club Peine die beliebte traditionelle schottische Weihnacht – natürlich mit der passenden Musik“, führt sie weiter aus. Dazu Michael Schoof, Vorstandsvorsitzender des Scottish Culture Clubs: „Die schottische Weihnachtstradition ist zweifellos ein Höhepunkt in unserem Veranstaltungskalender. Wir freuen uns darauf, den beliebten Hot Whisky anzubieten, den man je nach Geschmack mit Zitrone, Karamell oder Zimt genießen kann. Außerdem wird es Tee und Gebäck geben. Die Owl Town Pipe and Drum Band wird am dritten Adventswochenende auftreten. Wir sind bestens vorbereitet und hoffen, viele fröhliche Gäste auf dem Marktplatz begrüßen zu dürfen.“

Donnerstag ist Familientag

Familien kommen donnerstags auf ihre Kosten: vergünstigte Preise und kleine Präsente lassen Kinderaugen strahlen. In der Tourist-Information von Peine Marketing können sich Bastelbegeisterte eine kostenfreie Kinderbasteltüte abholen, deren Inhalt jeden Donnerstag wechselt.

Geöffnet ist die Weihnachtsstadt bis einschließlich 23. Dezember sonntags bis donnerstags zwischen 11 und 19 Uhr sowie freitags und samstags von 11 bis 20 Uhr. Am 23. Dezember ist die Weihnachtsstadt Peine bis 18 Uhr geöffnet.

Pressecenter

Sie benötigen noch Details für Ihre journalistische Arbeit? Kontaktieren Sie uns gerne. Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner, Pressemitteilungen sowie Dokumente, welche Ihnen zum Download bereitstehen.
Abdruck honorarfrei – die Verwendung der Fotos ist frei für journalistische Zwecke zur Berichterstattung im Zusammenhang mit dem Inhalt der Pressemitteilung bei Nennung der Quelle.

Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Bolte
Kathrin Bolte
Kommunikation
Breite Str. 58
31224 Peine
Bolte
Kathrin Bolte
Kommunikation
Breite Str. 58
31224 Peine

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln.